Nun hat es mich auch erwischt....

.... ich bin bei den "Bloggern" gelandet !



Tja, wer bin ich und was mache ich eigentlich?

Ich bin das Steinchen, seit 26 Jahren glücklich verheiratet (immer noch mit dem selben Mann ;o), habe einen (erwachsenen?) Sohn von 24 Jahren und bin gelernte Vermessungstechnikerin. Ich arbeite als Technische Angestellte und liebe meine Familie, alles Dekorative, den Landhausstil und natürlich BÄREN! Zu den selbstgemachten Bären gesellen sich auch zahlreiche Künstlerbären und etliche Werbebären.

Ich hoffe euch gefällt "mein Blog" und freue mich, wenn ihr mir ab und zu mal einen Besuch abstattet!



Euer Steinchen


Romana


Über mich und mein(-e) Hobby(-s)

....muss ich erst mal nachdenken ;o)


Anfang 1999 bin ich nach einigen kreativen Phasen (Stricken, Trocken- und Seidenblumen-Floristik, Hinterglasmalerei uvm.) durch eine Freundin (das kannst du auch!) zum Bärenmachen "überredet" worden. Das Buch "Liebenswerte Teddybären selbst gemacht" wurde von mir komplett durchgearbeitet. Es folgten Schnitte aus Teddyzeitschriften, Bastelpackungen und einige Kurse. Im Dezember 1999 entstand mein erster "Selbstversuch" mit dem Namen " Sylvester". Lächelnd, mit großen Füßen, kleinen Hängeohren und knallegelb! Fröhlich, bunt und große Füße haben sich zu meinem Markenzeichen entwickelt. Und da es zu meinen "Anfangszeiten" nicht gerade einfach war, mal ein blaues, rotes oder auch grünes Stückchen Mohair zu bekommen, hab ich es kurzerhand selbst gefärbt. Von anfangs mindestens 40cm habe ich mich inzwischen bis auf Größen von ca. 10cm "heruntergearbeitet", wobei die 25 - 30 cm Bären zu meinen Favoriten gehören. Filzwolle ist mir zwischzeitlich auch in die Finger gekommen (die Ergebnisse sind recht passabel).

Bedingt durch meine Arthrose entstehen nicht mehr so viele "Knuddelbären", das heißt aber nicht, daß ich untätig bin! Ich liebe es unsere Wohnung jahreszeitlich zu dekorieren und ich werde euch hier in meinem Blog ab und zu an meinem "Dekoterror" teilhaben lassen ;o)

Und weil ich auch eine leidenschaftliche und experimentierfreudige Köchin bin, gibt es sicherlich auch mal ein leckeres Rezept.


Montag, 9. April 2012

Osterflohmarkt - Beute

Huhu Ihr Lieben,
ich hoffe, ihr hattet ein schönes und fröhliches Osterfest und geniesst den Ostermontag.
Vielen Dank für die vielen, lieben Ostergrüße auf eurern Blogs, ich gebe sie hiermit gern an euch zurück!
Gestern schien hier ausnahmsweise einmal die Sonne und so haben wir uns auf den Weg zu einem Osterflohmarkt gemacht. Eigentlich wollten wir nur ein wenig "schnickern" und anschliessend in Ruhe draußen im Freien eine Tasse Kaffee trinken, aber meine "Adleraugen" haben trotz fortgeschrittener Zeit doch noch etwas gefunden *freu*!
Als erstes hab ich dieses ungewöhnliche Puppenbettchen mit Puppe entdeckt. Ich habe so etwas noch nie gesehen, es ist aus Metall und die Seitenteile kann man herunterlassen. Auch das Püppchen finde ich aussergewöhnlich. Hat jemand von euch eine Ahnung, wie alt diese Sachen sein könnten? Die alte Dame erzählte mir, dass sie bereits damit gespielt hat und sie die Bettwäsche, den Bezug für das Bett und das Puppenkleidchen aus altem Leinen neu genäht hätte.




Und dann hab ich noch dieses Teil aus altem Bauernsilber entdeckt. Ich habe es inzwischen poliert, es war völlig schwarz angelaufen. Ich habe keien Ahnung, welche Dienste es mal getan hat, aber ist es nicht wunderschön? Im Deckel ist eine kleine Öffnung, ich denke, es ist für einen Löffel.


Knuddelsüße Ostergrüße vom Steinchen

Kommentare:

  1. Oho ja das sind ja schöne Osterfindlinge. Wünsche noch einen schönen Ostermontag und Sonne, hier ist es kalt, grau in grau und nass. Morgen soll es schöner werden, hmm da ruft auch wieder die Arbeit.
    -- Dirk --

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    auch Dir und Deiner Fam. einen schönen 2. Ostertag.
    Liebe Grüße aus dem verregneten Walsrode

    AntwortenLöschen
  3. Da hattet Ihr ja gestern Glück mit dem Wetter. Die Puppe und das Bettchen sind wirklich außergewöhnlich. Leider kann ich Dir auch nichts genaues über das Alter sagen. Ich würde ihr aber mindestens 60 Jahre geben.

    Noch einen schönen Ostermontag
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deine Ostergrüße ; o)))

    Da hast du ja wieder ein paar Fundstücke mit nach Hause gebracht, kannst auch nicht einfach mal über den Flohi gehen ohne was zu finden ; o)))


    LG Mela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Romana,
    tolle Sachen hast du wieder mal gefunden!! Leider kenne ich mich bei dem Püppchen und dem Bettchen nicht so richtig aus, denke aber auch das aus den 50er Jahren stammen könnte.
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Romana!Alsooo... ich habe jetzt mal meinen Mann gefragt, der ja eben mit Antiquitäten handelt und sich von daher auskennt ;-)
    Das Bett ist, wenn überhaupt aus den 50er oder 60er Jahren, da es schon verchromt ist und das "Gewebe" seitlich aus Stoff, nicht aus Metall auf gar keinen Fall älter.
    Die Puppe stammt auch aus den 50er Jahren und ist eine Zelluloid- Puppe. Da Kopf und Körper aus einem Stück bestehen wird es wohl nichts "wertvolles" bzw hochwertiges sein. Hat sie einen Nackenstempel? Bei den beiden Teilen meinte er: "Hoffentlich hat sie dafür nicht viel bezahlt..."
    Deutlich interessanter ist da wohl deine Dose. Diese ist auf gar keinen Fall Bauernsilber, denn Bauersilber ist eigentlich Glas und läuft nicht an... wäre es Bauernsilber, wäre sie also nicht schwarz gewesen. Diese Dose ist entweder Silber oder versilbert. Hast du beim Polieren einen Bunsen (Stempel) entdeckt? Kann man den Deckel komplett abnehmen oder hat er ein "Scharnier" auf einer Seite? Es könnte sich dabei um ein Weihrauchgefäß handeln (das könnte er besser beurteilen wenn er das Teil auch von innen sehen könnte...

    Ich hoffe wir konnten dir etwas weiter helfen!

    Liebe Ostergrüße
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Melli,
      ich wollte dir eigentlich eine Email schreiben, aber irgendwie komme ich nicht an deine Email-Adresse :o(
      Die Puppe hat einen Stempel (PLASTICBABY 14).
      Auf der Dose (den Deckel kann man komplett abnhemen) ist ein zweigetelter Stempel (AG & GO _ NS ?) , aber ich kann es selbst mit einer Lupe kaum erkennen. Für das Bettchen mit Puppe hab ich 20.- € und für die Dose 10.-€ bezahlt.

      Löschen
    2. Sorry, habe eben erst ntdeckt, dass du nochmal was dazu geschrieben hast
      Ja, die Preise sind mehr als günstig. Die Puppe ist nichts Weltbewegendes. Das Bettchen zwar nicht sooo alt, da es verchromt ist... aber für den Preis echt okay! Mit der Deckeldose hast unserer Meinung nach ein richtiges Schnäppchen gemacht. Ist vermutlich nur versilbert,also bitte nicht zu oft putzen :-) Ist aber schon was Ausgefalleneres... wenn der Deckel ganz runter geht vermutlich doch eher eine Deckeldose, Zuckerdose oder etwas in der Art...
      Wenn du wieder mal was hast oder was wissen möchtest: pippibaerenbande@gmx.de
      Wir helfen dir da gerne.

      Liebe Grüße
      Melli

      Löschen
  7. Huiii, da kamen ja schon ganz sachdienliche Hinweise von Fungus' Zivi... wir finden Deine Funde jedenfalls sehr interessant, vor allem das Gefäß hat eine tolle Form.

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Halll Liebes,
    schön ist es hier bei Dir! Habe mich daher gleich mal eingenistet und werd nun öfters vorbeischauen.
    Ich habe gerade ein Candy gestartet. Schau doch mal vorbei, vielleicht möchtest Du ja mitmachen.

    http://the-magical-ni-ka-bears.blogspot.de/

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. finde das püppchen sehr niedlich, sieht recht alt und kostbar aus!

    herzliche grüße :)

    AntwortenLöschen

Follower

Blog-Archiv

Haftungsausschluss

"Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten.