Nun hat es mich auch erwischt....

.... ich bin bei den "Bloggern" gelandet !



Tja, wer bin ich und was mache ich eigentlich?

Ich bin das Steinchen, seit 26 Jahren glücklich verheiratet (immer noch mit dem selben Mann ;o), habe einen (erwachsenen?) Sohn von 24 Jahren und bin gelernte Vermessungstechnikerin. Ich arbeite als Technische Angestellte und liebe meine Familie, alles Dekorative, den Landhausstil und natürlich BÄREN! Zu den selbstgemachten Bären gesellen sich auch zahlreiche Künstlerbären und etliche Werbebären.

Ich hoffe euch gefällt "mein Blog" und freue mich, wenn ihr mir ab und zu mal einen Besuch abstattet!



Euer Steinchen


Romana


Über mich und mein(-e) Hobby(-s)

....muss ich erst mal nachdenken ;o)


Anfang 1999 bin ich nach einigen kreativen Phasen (Stricken, Trocken- und Seidenblumen-Floristik, Hinterglasmalerei uvm.) durch eine Freundin (das kannst du auch!) zum Bärenmachen "überredet" worden. Das Buch "Liebenswerte Teddybären selbst gemacht" wurde von mir komplett durchgearbeitet. Es folgten Schnitte aus Teddyzeitschriften, Bastelpackungen und einige Kurse. Im Dezember 1999 entstand mein erster "Selbstversuch" mit dem Namen " Sylvester". Lächelnd, mit großen Füßen, kleinen Hängeohren und knallegelb! Fröhlich, bunt und große Füße haben sich zu meinem Markenzeichen entwickelt. Und da es zu meinen "Anfangszeiten" nicht gerade einfach war, mal ein blaues, rotes oder auch grünes Stückchen Mohair zu bekommen, hab ich es kurzerhand selbst gefärbt. Von anfangs mindestens 40cm habe ich mich inzwischen bis auf Größen von ca. 10cm "heruntergearbeitet", wobei die 25 - 30 cm Bären zu meinen Favoriten gehören. Filzwolle ist mir zwischzeitlich auch in die Finger gekommen (die Ergebnisse sind recht passabel).

Bedingt durch meine Arthrose entstehen nicht mehr so viele "Knuddelbären", das heißt aber nicht, daß ich untätig bin! Ich liebe es unsere Wohnung jahreszeitlich zu dekorieren und ich werde euch hier in meinem Blog ab und zu an meinem "Dekoterror" teilhaben lassen ;o)

Und weil ich auch eine leidenschaftliche und experimentierfreudige Köchin bin, gibt es sicherlich auch mal ein leckeres Rezept.


Mittwoch, 26. Januar 2011

Frust.....

...rein ins Krankenhaus......raus aus dem Krankenhaus.....rein ins Krankenhaus.....es sieht nicht gut aus mit meinem Schwiegervater. Ich stehe nur noch neben mir, aufstehen, zur Arbeit, Stress in der neuen Abteilung (die ganzen neuen Abläufe und Computerprogramme machen mich fix und fertig! ), von der Arbeit aus schnell noch ein paar Sachen erledigen, nach Hause, auspacken, wieder losfahren, Schwiegermutter abholen, ins Krankenhaus, zwei Stunden mit Mundschutz, Gummihandschuhen und Schutzkleidung im Isolierzimmer "schwitzen" und mit ansehen, wie "Opa" immer weniger wird, Schwiegermutter wieder nach Hause bringen und vorher noch kurz die Besorgungen für den nächsten Tag besprechen, nach Hause fahren, schnell einen Kaffee trinken, Schnelldurchgang durch die Wohnung, Essen kochen......... "zwischendurch" noch das Thema Wohnungs- bzw. Haussuche erledigen, wenn es passt ein paar Besichtigungstermine einschieben........eine Enttäuschung nach der anderen "wegstecken"........boah, ich such mir wohl besser bald ein Loch, in dass ich mich verkriechen kann!


Ich hoffe ihr habt ein wenig Verständnis dafür, dass ich im Moment wenig poste und kommentiere........

Kommentare:

  1. Meine Liebe, ich habe volles Verständnis dafür, das Dir im Moment nicht nach bloggen ist. Bei so viel Stress ist das doch ganz logisch.

    Ich schicke Dir ganz viel Kraft und hoffe, dass Ihr die schwierige Zeit bald überstanden habt und etwas mehr Licht am Horizont seht!

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Steinchen,
    tut mir so leid, dass es bei Dir so sch... läuft!
    Laß Dich doch einfach mal ganz lieb drücken!
    Paß vor allem auch noch ein bischen auf Dich selber auf... nicht, dass Du am Ende auf der Strecke bleibst...
    Schicke Dir liebe Grüße und viel Kraft
    Deine Nähkiste Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ramona,
    ich weiß wie anstrengend das alles ist. Ich wünsche dir viel Kraft! Du schaffst das!!
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Romana, auweia, das hört sich nicht gut an. Hoffentlich klappst Du nicht irgendwann zusammen. (Ich weiß, wovon ich spreche).
    Ich wünsche Dir und Deiner Fam. ganz viel Kraft, die nächste Zeit zu überstehen.
    Ich drück Dich ganz lieb
    Deine Jule

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Romana

    Ich kann verstehen, dass Du gerade komplett neben Dir stehst!
    Dafür hat doch jeder Verständnis!!!
    Für die nächste Zeit wünsche ich Dir ganz viel Kraft!

    Sei mal ganz lieb gedrückt!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Steinchen,
    bei dem Stress ist das kein Wunder und jaaa wir können es nur ansatzweise nachvollziehen. Drücke die Daumen das es bald etwas ruhiger wird und du den Stress etwas abbauen kannst. Freue mich von dir was zu lesen, aber komm erst wieder zur Ruhe. Denke immer dran man hat nur eine Gesundheit hat und die ist wichtig. Also Kopf hoch es wird wieder besser werden.
    -- Dirk --

    AntwortenLöschen
  7. Das zu hören, hat uns sehr leid getan - wir würden jetzt auch gern irgendetwas Hilfreiches, Eloquentes sagen... aber nach unserer Erfahrung gibt's da nix. Du und Deine Familie, Ihr müsst da durch, und wir wünschen Euch dafür ganz viel Kraft!

    Ganz liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Komm her und lass Dich mal knuddeln.....

    Wir wünschen Dir ganz viel Kraft in dieser Zeit.
    Du schaffst das !

    Ganz liebe Grüße
    Andrea & Knuddelkathi

    AntwortenLöschen
  9. Genau komm her und lasse dich mal ganz lieb drücken !!!!
    Es wird schon werden ..... du als Frau schaffst das .... Kopf hoch meine Liebe !

    In Dedanken bei Dir GLG Beate

    AntwortenLöschen
  10. Mauseloch....gerade groß genug für uns zwei......ich drück dich!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Steinchen
    Ich schicke dir einen Sack voll Kraft und drücke dich mal ganz feste,du schaffst das schon.
    Bussi Pitti

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Romana, oh, das hört sich nicht gut an, ich kann deinen Streß und Frust nachvollziehen. So eine Situation hatte ich auch schon. Nimm dir auch mal Zeit für dich, das ist wichtig!
    Ich drücke dich mal ganz fest und vor allem Daumen drück, daß es bald wieder besser wird.
    Viel Kraft und liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Oh mein armes Lieblings-Steinchen, Du hast es im Moment ja wirklich verdammt schwer.
    Ich würd Dich sooo gerne mal in den Arm nehmen und ganz feste Knuddeln.
    Ich drück Dir mal ganz fest die Daumen dass es für Dich bald wieder bessere Zeiten gibt.
    Ganz dickes Drückerle
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Oh, das ist wirklich heftig, das du jetzt keinen Kopf und Muße für andere Dinge hast ist absolut verständlich.
    Ich wünsche dir und deiner Familie ganz viel Kraft um diese schwierige Zeit zu überstehen.

    Ganz liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  15. Ach meine Liebe,
    das ist wirklich eine schlimme Zeit. Ich wünsche dir viel Kraft, du schaffst das.

    Liebe grüße
    Conny

    AntwortenLöschen

Follower

Blog-Archiv

Haftungsausschluss

"Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten.